Aktuelles

Aktuelles Covid-19

Senat beschließt Änderung der Infektionsschutzverordnung:
https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.963606.php

Mitteilung des Landessportbundes Berlin:
Wiedereinstieg in den Sportbetrieb und sofortige Anpassung der Regeln für den Kontaktsport

Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Berliner Sportfachverbände, sehr geehrte Damen und Herren,

die intensive und nachdrückliche Arbeit des organisierten Sports in Berlin zahlt sich aus. Sportsenator Andreas Geisel hat den Landessportbund darüber informiert, dass mit Wirkung zum 14. Juli 2020 der Mindestabstand
von 1,5 Metern während der Sportausübung nicht mehr eingehalten werden muss.
Diese Regelung gilt ausnahmslos für sämtliche Sportarten.

Thomas Härtel, Präsident des Landessportbunds Berlin, begrüßt die Entscheidung, in Berlin mit sofortiger Wirkung die Regeln für den Kontaktsport anzupassen: „Wir begrüßen die Entscheidung. Sie ist ein gutes Zeichen für den Sport. Wir danken Sportsenator Andreas Geisel und dem Regierenden Bürgermeister, Michael Müller.
Es bleibt eine wichtige Aufgabe für unsere Vereine und Verbände, auf das Infektionsgeschehen zu achten
und die Hygieneregeln einzuhalten.“

Den genauen Wortlaut der Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport finden Sie hier:
https://www.berlin.de/sen/inneres/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.959951.php

Artikel vom Präsidenten des Pro Sport Berlin 24 e.V.

Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, liebe Eltern,
sehr geehrte Damen und Herren,

in den letzten Tagen haben wir weitere Schritte zur Normalisierung des Sportbetriebs machen können. Der Senat hat am 23.06.2020 eine Infektionsschutzverordnung verabschiedet. Die darin enthaltenen Auflagen sind größtenteils bekannt und haben sich bei vielen Sportarten zwischenzeitlich eingespielt. Leider sind aber auch einige widersprüchliche bzw. unklare Hinweise enthalten, deren Präzisierung erfahrungsgemäß einige Zeit und in unserem Fall über den Redaktionsschluss hinaus dauern wird.

Unter großem organisatorischen Aufwand und in enger Zusammenarbeit mit den Sportämtern, haben wir zwischenzeitlich auch in den meisten Mannschafts- und Kampfsportarten einen Nottrainingsbetrieb aufgenommen oder werden diesen in den nächsten Tagen wieder aufnehmen. Auch den Kurs- und Trainingsbetrieb in den Studios konnten wir im Rahmen der derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregeln schrittweise hochgefahren.

Für unsere Schwimmer und Taucher gibt es zwischenzeitlich Signale, noch in den Sommerferien einen reduzierten Notbetrieb in ausgewählten Schwimmbädern beginnen zu können. Zusammen mit dem Landessportbund Berlin, dem Berliner Schwimmverband und dem Sportausschuss im Berliner Abgeordnetenhaus bemühen wir uns seit Anfang Juni, auch für Vereine in den Freibädern oder ausgewählten Hallenbädern einige Trainingszeiten zu erhalten und diese ab dem 01.09.2020 wieder in einen normalen Trainingsbetrieb in den bekannten Hallenbädern münden zu lassen.

Während der Öffentlichkeit und der Senatsbildungsverwaltung für deren Nachholschwimmkurse Badzeiten zur Verfügung gestellt wurden, mussten die Vereine regelrecht um einige Badzeiten gegen die BBB und Vorbehalte des für den Sport zuständigen Staatssekretärs kämpfen.

Für die Aktiven in den besonders von den Einschränkungen betroffenen Sportarten werden derzeit Modelle für eine befristete Beitragsaussetzung mit den Abteilungsleitungen abgestimmt. Über das Ergebnis wurden diese Mitglieder gesondert unterrichtet.

Für das große Verständnis der überwiegenden Zahl unserer Mitglieder für die Einschränkungen und den außerordentlichen Einsatz unserer ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter/-innen bedanke ich mich herzlich.

Bitte tragen Sie durch einen verantwortungsvollen Umgang mit den behördlichen Auflagen dazu bei, einen Rückfall in einen erneut drohenden „Lockdown“ zu verhindern. Wenn unser „Vereinsboot“ dank der Hilfe und des Verständnisses aller auch weiterhin seinen Kurs hält, werden wir in absehbarer Zeit wieder volle Fahrt haben.

Ihr
Klaus Eichstädt
Präsident

Geöffnete/nicht geöffnete Sporthallen und Plätze ab dem 08.06.2020

Hier zur Liste:
Übersicht-geöffnte_nicht-geöffnete-Sportanlagen-nach-Corona-Schließung-1.pdf (117 Downloads)

Bitte stimmen Sie Ihre Teilnahme am Sport vorher mit den Abteilungsvorsitzenden/innen bzw. Ansprechpartnern/innen Ihrer Abteilung/Sportgruppe ab, um die Teilnehmerzahl von zurzeit
12 Sportlern inkl. Trainer/in nicht zu überschreiten. Vielen Dank.

Informationen vom Berliner Senat zum Coronavirus (Covid-19)

SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung: https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/

Aktuelles: https://www.berlin.de/corona/