Aktuelles

Coronakrise: wichtige Mitteilung des Präsidenten von Pro Sport Berlin 24 (vom 28.04.2020)

Liebe Mitglieder, liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden im Ehrenamt,
liebe Trainerinnen und Trainer, sehr geehrte Damen und Herren,

in dieser für uns alle schweren Zeit, empfinde ich zunehmend, dass unser Verein letzlich eine „große Familie“ ist.
Man sieht sich zwar kaum oder gar nicht, aber tauscht sich aus, erkundigt sich gegenseitig, telefoniert oder chattet und ist somit trotz physischer Trennung im sozialen Miteinander. Die bisherige Reaktion der Mitgliedsschaft,
die Disziplin und die Anerkennung der Notwendigkeiten zeichnen unseren Verein aus und machen ihn stark.

Erfreulicherweise haben uns noch im April Signale aus der Senatssportverwaltung erreicht, unseren Sportbetrieb in Teilbereichen wieder aufnehmen zu dürfen. Leider ist dies für die Vielzahl unserer Hallen- und Kampfsportarten
und insbesondere unsere Schwimmer noch keine befriedigende Lösung. Aber wir haben die Hoffnung, dass bei Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, und da habe ich bei der Disziplin unserer Aktiven keine Sorge,
auch in diesen Sportarten nach und nach weitere Erleichterungen greifen können.

Ich hoffe, dass auch Sie meinen Optimismus teilen und uns mit Ihrer Solidarität helfen, unsere Vereinsstrukturen bis zur kompletten Wiederaufnahme des Sportbetriebs zu erhalten. Bitte tragen mit Ihren Mitgliedsbeiträgen weiterhin dazu bei, dass wir auch unserer Verantwortung für unsere Beschäftigten und Trainer/-innen sowie für unsere Vereinsanlagen gerecht werden können. Wir alle wollen, dass wir nach der Krise auf unsere bewährten Strukturen mit neuer Energie zurückgreifen können.

Wir haben die Zeit seit der Schließung unserer Sportanlagen genutzt, um neben den obligatorischen Frühjahrsinstandsetzungen der Tennisanlagen Sanierungs- und Reparaturmaßnahmen in den Fitnessstudios durchzuführen, unsere Sportgeräte zu überholen oder die Arbeitsabläufe in der Geschäftsstelle neu zu ordnen. Momentan arbeiten wir daran, Organisations- und Trainingsformen für den Sportbetrieb durchzuspielen, um auf
alle Eventualitäten bei den zu erwartenden, schrittweisen Lockerungen der Einschränkungen vorbereitet zu sein.

Denkt daran: Nicht alles, was jetzt für zulässig erklärt wird, muss auch gemacht werden.
Den vorgegebenen Rahmen muss jeder für sich selbst ausfüllen und für sich selbst entscheiden.

Für den Zuspruch und die Unterstützung vieler Mitglieder in den letzten Wochen bedanke ich mich ausdrücklich.
Wir werden noch einige Wochen Kraft und einen Durchhaltewillen aufbringen müssen.
Machen wir das weiterhin gemeinsam.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr
Klaus Eichstädt (Präsident)

Coronakrise: wichtige Mitteilung des Präsidenten von Pro Sport Berlin 24 (vom 17.04.2020)

Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

vielen Dank für Ihre aufmunternden Mitteilungen in den letzten Tagen. Ich kann Ihnen versprechen, dass wir alles daransetzen werden, unseren Verein möglichst ohne größeren Schaden durch die schwierige Zeit zu manövrieren.

Dazu haben wir folgende Maßnahmen vorgesehen:

  • Die Beschäftigungsverhältnisse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben erhalten.
    Anstatt Kurzarbeit anzuordnen, die für unsere Beschäftigten erhebliche Einkommenskürzungen zur Folge haben würden, werden flexible Urlaubsregelungen bzw. Arbeitszeitenmodelle umgesetzt.
  • Auch für unsere große Anzahl von Honorarkräften werden wir eine abgewogene Regelung treffen,
    um deren wirtschaftlichen Einbußen abzufangen.
  • Ausgefallene Eltern-Kind und Babyturnkurse werden an die Kurszeiträume angehängt.

Um diese Maßnahmen umsetzen zu können, appelliere ich an Ihre Solidarität, den Beitragseinzug Anfang April
in gewohnter Weise vornehmen zu dürfen. Von Rücklastschriften bitte ich abzusehen, da diese zusätzlichen Arbeitsaufwand und Kosten verursachen würden.

Sollten Sie oder Ihre Familie aufgrund der Corona-Krise in eine finanzielle Notlage geraten sein, bitte ich um Mitteilung an die Geschäftsstelle. Das Präsidium wird Ihnen auch in diesen Fällen mit einer kulanten
Beitragsregelung entgegenkommen.

Alle weiteren wichtigen Mitteilungen werden wir über unsere Homepage
http://pro-sport-berlin24.de/ veröffentlichen.

Alles Gute für die nächsten Wochen, Ihr
Klaus Eichstädt (Präsident)

Coronakrise: kompletter Sportbetrieb bis zum 10.05.2020 eingestellt (vom 16.03.2020)

Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der behördlichen Anordnung des Senats von Berlin ist der komplette Sportbetrieb
bis zum 10.05.2020 eingestellt. Das betrifft auch unsere vereinseigenen Sportanlagen.

Die Geschäftsstelle bleibt für den Personenverkehr geschlossen und ist nur
per e-mail unter info@pro-sport-berlin24.de erreichbar.

Von individuellen Anfragen zur Beitragsrückerstattung oder -aussetzung bitten wir,
ebenso wie von Rücklastschriften der Beitragsabbuchung, abzusehen. Wenn das Ausmaß der derzeitigen
Krise abgeschätzt werden kann, werden wir eine angemessene Regelung für alle Mitglieder treffen.

Über die weitere Entwicklung werden wir Sie auf digitalem Weg (Homepage oder E-Mail)
auf dem Laufenden halten und schnellstmöglich informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Eichstädt (Präsident)

PSB24 YouTube Kanal: Home Workouts für Zuhause

Liebe Mitglieder,

wir möchten natürlich das Ihr trotz und insbesondere während der Coronazeit fit bleibt.
Deshalb starten wir mit einem eigenen YouTube Kanal: https://www.youtube.com/c/ProSportBerlin24eV
Dort werden euch bekannte Kurstrainer abwechslungsreiche Home Workouts bereitstellen.
Also, auf geht’s und viel Spaß beim Mitmachen!

Euer Prosportstudio Team.

Kampagne „move at home“ des Landessportbund Berlin

Infoseite des LSB: https://lsb-berlin.net/aktuelles/move-at-home/
Stream des rbb: https://www.rbb-online.de/rbbsport/

Solidar-Challenge immer mittwochs um 14 Uhr auf Facebook
Wir möchten wissen, wie viele an den Bildschirmen mit uns aktiv sind. Schreibt deshalb immer mittwochs beim 14-Uhr-Workout auf Facebook http://www.facebook.com/moveathomeberlin im Kommentar, dass Ihr mitgemacht habt und zu welchem Verein Ihr gehört. Wir sind gespannt, ob unser Verein die meisten Mitglieder mobilisieren kann! Der Verein mit den meisten Nennungen erhält eine virtuelle Goldmedaille.

Weitere Informationen zur Coronakrise

News vom Landessportbund Berlin: https://lsb-berlin.net/aktuelles/coronavirus-lage/

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung: https://www.berlin.de/corona/

Aktuelle Pressemitteilungen der Berliner Verwaltung: https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/

Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin: https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/rathaus-aktuell/2020/meldung.906890.php

Freiwilliges soziales Jahr (FSJ) / Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Das FSJ (oder auch: der BFD)  im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das pädagogisch begleitet wird und Erfahrungsräume für Freiwillige eröffnet. Der Erwerb persönlicher Kompetenzen und sportlicher Lizenzen sowie die Berufs- und Engagementorientierung stehen dabei im Mittelpunkt.

https://sportjugend-berlin.de/de/angebote/freiwilligendienste/freiwilligendienste-im-sport-fsj-bfd/
https://sportjugend-berlin.de/de/angebote/freiwilligendienste/bundesfreiwilligendienst-fuer-ueber-26-jaehrige/

Interessenten richten Ihre Bewerbung bitte an:  twachtmann@ pro-sport-berlin24.de .

PSB 24 Soccer-Halle Anmeldung

Spielen Sie mit Ihren Freunden und Bekannten Indoorfußball in unserer PSB 24 Soccer-Halle!
Anmeldung telefonisch unter: 030 36 43 47 80 oder per Mail an: studiocharlottenburg@pro-sport-berlin24.de